FAQ Artikel

Installation der Demoversion auf einem Netzwerkserver


Sie können schaden Plus nicht nur auf einer lokalen Festplatte sondern auch auf einem Dateiserver installieren. Die Installation muss dann direkt am Server erfolgen. Starten Sie als Installationsdatei die Demoversion und wählen Sie ein Laufwerk und ein Verzeichnis auf dem Server, z.B. D:\SchadenPlus. Auf Windows Servern ab Version 2008 darf das Programm nicht unter 'C:\Programme' bzw. 'C:\Programm Files' installiert werden. Dabei handelt es sich in den Betriebssystemen um einen Ordner mit speziellen Funktionen. 

Geben Sie anschließend den Benutzern von schaden Plus volle Zugriffsrechte auf das Verzeichnis schaden Plus und alle Unterverzeichnisse und den Pfad für die Datensicherung.

Um auf den einzelnen Arbeitsplätzen eine Verknüpfung für das Programm und den PDF-Drucker hinzuzufügen, gehen Sie so vor:

  • Öffnen Sie am Client den Windows-Explorer und wechseln Sie in das Verzeichnis in dem schaden Plus installiert wurde, in unserem Beispiel D:\SchadenPlus.
  • Starten Sie die Datei 'SetupClient.EXE' und folgen Sie den Anweisungen dieses Programms.

Schaden Plus kann mit folgender Einschränkung im Netzwerk verwendet werden:

  • Wenn gleichzeitig von mehreren Clients aus Prüfnachweise mit dem Grundmodul erfasst werden, wird die Tabellenansicht nicht automatisch aktualisiert.

Seminarbereiche der TAK
Tochterunternehmen
© 2018 TAK Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, E-Mail: info@schadenplus.de
DIN EN ISO 9001 zertifiziert